30g Ballaststoffe

..das ist die Mindestmenge, die man pro Tag zu sich nehmen sollte! Besser wĂ€ren 40g. 😏

Ballaststoffe (schwer- oder unverdauliche Kohlenhydrate) sind unabdingbar fĂŒr ein gesundes #Mikrobiom (s. entsprechenden vorherigen Post), denn dieses ist ja der absolute SchlĂŒssel unserer Gesundheit.

Ballaststoffe sind vorwiegend in Pflanzen zu finden. Als grober Indikator fĂŒr einen hohen Ballaststoffgehalt gilt: was eher hart ist und ordentlich gekaut werden muss, enthĂ€lt auch mehr von dieser Substanz.
Entsprechend reich daran sind Getreide, Obst, GemĂŒse, HĂŒlsenfrĂŒchte. Erstaunlicherweise gibt es sie auch in geringen Mengen in Milch. 😊

Man unterscheidet zwischen löslichen und unlöslichen Ballaststoffen.
Erstere gelten als Bakterienfutter und weisen dann 2 kcal pro Gramm auf.
Letzere sorgen fĂŒr das Stuhlvolumen im Dickdarm und putzen da unten quasi mal durch. 😏
Außerdem quellen die Stoffe im Magen (spĂ€ter auch noch im Darm) gut auf, da sie viel Wasser binden. Man ist dann schneller satt, sie senken den appetitanregenden Ghrelin-Spiegel.

I’m Darm wird durch weiteres quellen und Druck auf die Darmwand die Peristaltik aktiviert.

Hier sind besonders Kleie und Flohsamenschalen zu nennen. Beide Zutaten stecken in meinem #MĂŒsli (s. vorheriger Post). 😏

Übrigens : Wenn man Kartoffeln kocht und mindestens 12 Stunden stehen lĂ€sst, dann entsteht resistente StĂ€rke, diese kommt im Dickdarm an und wirkt dort nochmal besonders positiv auf die Darmschleimhaut und damit auch fĂŒr das #Immunsystem.
Dieses soll auch fĂŒr Nudeln und Reis gelten.

Ballaststoffreiche ErnĂ€hrung ist ein großer Bestandteil der antientzĂŒndlichen ErnĂ€hrung (vorheriger Post) , die fĂŒr mich der Kernpunkt der sinnvollsten ErnĂ€hrungsweise darstellt da sie im Prinzip Übergewicht und damit einhergehende Zivilisationskrankheiten vorbeugt
 Oder wieder verbessert.

Auf #Wikipedia gibt es unter dem Titel „Ballaststoffe'“ eine tolle Zusammenfassung und eine interessante Liste ballaststoffreicher Lebensmittel.😊

Na dann, haut euch mal ein bisschen Ballast rein! 😉

Brinja
Weiglein

Personal Trainer